Stromtarifrechner

Hin und wieder sollte jeder seinen Stromverbrauch prüfen und erst recht dann, wenn er das Gefühl hat, er würde beständig mehr Geld bezahlen. Die Erhöhungen eines Stromversorgers sind in der Regel schleichend und in kleinen Schritten, zusammen genommen ergibt sich im Laufe der Jahre aber ein ansehnlicher Mehrpreis im Vergleich zum Beginn des Versorgungsvertrags. Der Schock kommt dann spätestens mit der nächsten Stromrechnung, wenn eine saftige Nachzahlung fällig wird und die Einstufung in eine höhere Tarifklasse vorgenommen wurde. Nun ist es höchste Zeit für den Stromtarifrechner. Dieser ist im Internet zu finden und bietet dem Verbraucher die Möglichkeit, den für ihn besten Stromanbieter zu finden. Benötigt wird dafür aber der aktuelle Verbrauch. Der Verbrauch kann ganz einfach an der letzten Stromrechnung abgelesen werden oder er wird selbst ermittelt. Dafür muss im Abstand von einem Monat der Zählerstand abgelesen werden.

Wer es etwas eiliger hat, kann auch den wöchentlichen Abstand wählen, wobei ein längerer Zeitraum weitaus repräsentativer ist. Der Wert wird nun in den Stromtarifrechner eingegeben und es erscheint das Ergebnis. Dieses besteht darin, dass der beste Tarif bei einem Anbieter angezeigt wird. Die Tarife der Versorger sind so undurchsichtig gestaltet, dass kaum ein Mensch durchblickt, wenn er die Werbung für den Anbieter in die Hand bekommt. Außerdem klingt meist alles erst einmal sehr toll und erweist sich erst beim zweiten Hinsehen als Sache mit Haken. Doch viele Menschen sehen eben nicht zweimal hin und unterschreiben einen Vertrag im Glauben, ein gutes Geschäft gemacht zu haben. Der Stromtarifrechner schützt vor solchen unüberlegten Handlungen, indem er das wirklich beste Angebot aufzeigt. Meist ist es nicht nur ein Anbieter, der in Frage kommt, sondern es sind mehrere. So können noch weitere Kriterien in den Vergleich einbezogen werden. Etwa in Bezug auf die Zahlungsmodalitäten oder die persönliche Erreichbarkeit des Serviceteams. Auch die Kündigungsregelungen sollten vor dem Wechsel mit bedacht werden.