Energiesparlampen

Energiesparlampen verbrauchen im Vergleich zu normalen Glühlampen nur etwa 20 Prozent der Energie. Um die notwendige Helligkeit in einem Raum mit einer Energiesparlampen zu erreichen, muss die Wattzahl der herkömmlichen Glühlampe durch fünf geteilt werden. Das bedeutet, dass eine Glühlampe mit 100 Watt durch eine Energiesparlampe mit 20 Watt ersetzt werden kann. Die Anschaffung solcher Lampen ist zwar kostenintensiver, allerdings ist die Haltbarkeit der Energiesparlampen deutlich höher. Sie haben eine Lebensdauer von etwa zehn Jahren, bei gleich intensiver Nutzung hält die Glühlampe allerdings nur etwa ein Jahr. Daran erkennt man schon, dass die Meinung vieler Menschen nicht stimmt, wenn sie behaupten, Energiesparlampen würden sich nicht rechnen. Auch wenn der Anschaffungspreis der Energiesparlampen höher ist, so wird im Laufe der Jahre doch weitaus mehr Strom gespart, als die Mehrkosten ausmachen.

Als Rechenbeispiel: Eine Glühlampe mit 100 Watt hat eine Betriebsdauer von 8000 Stunden. Die Stromkosten betragen rund 125 Euro. Die Glühlampe kostet etwa 1 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich also auf rund 126 Euro. Wird eine Energiesparlampe für die gleiche Zeit eingesetzt, so ergibt das 25 Euro Stromkosten und die Anschaffung von rund 15 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 40 Euro. Die Kostenersparnis wird natürlich noch deutlich erhöht, wenn nicht nur eine Glühlampe im Haus durch eine Energiesparlampe ersetzt wird, sondern alle.

Wird allerdings beim Einschalten sofort helles Licht benötigt, sind Energiesparlampen ungünstig. So ist es zum Beispiel im Treppenhaus. Die Energiesparlampen benötigen etwa zwei Minuten zum Aufwärmen und strahlen erst dann richtig hell. Vorher erreichen sie die volle Leistung gar nicht. Auch für Orte im Haus, an denen nur kurz Licht gebraucht wird, sind Energiesparlampen ungünstig. Die lange Aufwärmzeit ist schlecht, denn ehe die Lampe wirklich hell leuchtet, wird sie schon nicht mehr benötigt. Die Energiesparlampen können aber in ihrer Lebensdauer variieren, auch der Preis ist sehr unterschiedlich gestaltet. Wer einen Preisvergleich vornimmt, sollte daher darauf achten, dass auch die angegebene Lebensdauer gleich ist.

Aufgepasst beim Glühbirnen Wechsel - eine gute Leite sollte im Haus sein! Eine Alu Leiter ist meistens die beste Wahl. Es sollte bei einem Kauf zudem darauf geachtet werden, dass sich die Kunststoffschuhe am Ende der Leiter austauschen lassen. Auch steht in der Anforderung immer die zulässige Belastung, die es maximal sein darf. Es muss nicht nur der Arbeiter eingerechnet werden, der sich auf eine Leiter stellt, sondern auch mögliches Arbeitsmaterial.