Durchlauferhitzer

Der Durchlauferhitzer gilt als ein wahrer Stromfresser. Er erwärmt das Wasser durch elektrischen Strom. Im Vergleich zu einer Gastherme ist diese Art und Weise der Erhitzung sehr ineffizient, denn die dafür notwendige Energiemenge ist sehr hoch. Wichtig ist es, damit Strom gespart werden kann, dass die Temperatur des Wassers richtig eingestellt wird. Es wird davon ausgegangen, dass 50 °C durchaus ausreichend sind für den täglichen Bedarf. Dieser Punkt befindet sich bei den meisten Reglern etwa in der Mitte. Höhere Temperaturen bewirken zum einen, dass Energie einfach vergeudet wird, zum anderen verkalken die Leitungen schneller. Außerdem kann die Temperatur von Hand je nach Bedarf eingestellt werden. Wer viel heißes Wasser benötigt, etwa, um die Badewanne einlaufen zu lassen, kann den Regler höher drehen. Wer aber nur tagsüber Wasser braucht, um sich die Hände zu waschen, kann auch weniger als 50 °C einstellen, dann reichen auch 35 – 40 °C. Außerdem ist eine Zeitschaltuhr sinnvoll.

Der Durchlauferhitzer springt immer an, sobald warmes Wasser abgenommen wird. Dies kostet natürlich Strom. Doch auch, wenn das Wasser durch längeres Stehen heruntergekühlt ist, muss der Durchlauferhitzer es wieder erwärmen. Nun kommt der Vorteil der Zeitschaltuhr zum Tragen. Denn gerade nachts kann der Durchlauferhitzer völlig ausgeschaltet sein und es reicht, wenn er wieder anspringt, sobald jemand morgens wach ist. Wer zu regelmäßigen Zeiten aufstehen muss, kann die Uhr so einstellen, dass der Durchlauferhitzer ungefähr eine halbe Stunde vorher anspringt. Hilfreich kann es auch sein, die Wasserhähne im Haushalt generell auf „kalt“ gestellt zu lassen. Denn der Durchlauferhitzer springt an, sobald warmes Wasser aufgedreht wird. Nun kommt dieses aber bei einer kurzen Wasserentnahme nicht einmal unbedingt an, denn das Wasser ist schon wieder abgedreht, ehe das warme Wasser benötigt wurde. Der Durchlauferhitzer ist umsonst angesprungen, das kostet aber unnötig Strom. Wird hingegen nur kaltes Wasser aufgedreht, fehlt das Signal für das Wärmegerät.