Strom sparen - für sich und für die Umwelt

Alle Jahre wieder kommt die Stromrechnung und trifft viele Menschen mit voller Breitseite. „Damit hab ich nicht gerechnet, so viel kann ich doch gar nicht verbraucht haben!“ Das ist ein typischer Satz von einigen, die immer wieder über die Rechnungshöhe geschockt sind. Mit der Nachzahlung für das letzte Jahr folgt die Höherstufung für das kommende Jahr und damit verbunden sind natürlich dann höhere monatliche Belastungen. Wer das umgehen möchte, muss entweder beginnen, Strom zu sparen oder, wenn er dies bereits tut, noch mehr auf den Verbrauch achten. Sicher, alte Geräte gegen neue auszutauschen, kostet erst einmal auch sehr viel Geld. Allerdings rechnet sich solch eine Neuanschaffung schon bald wieder, wenn das Gerät nämlich in eine bessere Energiesparklasse eingestuft wird.

Möglichkeiten, Strom zu sparen, gibt es viele und das beginnt bei den kleinsten Dingen. Sie sind sogar allgemein bekannt, doch kaum jemand hält sich daran. Wer macht den Fernseher denn schon wirklich aus und nutzt nicht nur den Stand-By? Oder der Rechner, der am Tag mehrfach benötigt wird, auch er läuft dann meist nur im Stand-By Modus. Das alles verbraucht viel Strom. Ein anderes Beispiel ist die Wäsche: Sicherlich macht es mehr Arbeit, sie auf die Leine zu hängen und sie ist auch nicht so schnell trocken. Doch der Verzicht auf einen Trockner kann bis zu 150 Euro im Jahr sparen!

Damit das Stromsparen nicht zu sehr aufs Gemüt schlägt, können auch kleine Kompromisse schon gewinnbringend sein. Der Trockner wird nur genutzt, wenn es unumgänglich ist, zumindest über Nacht werden alle Geräte im Haus völlig ausgeschaltet. Energiesparlampen werden eingesetzt – nein, sie haben keine kürzere Lebensdauer, als andere Glühlampen – und das warme Wasser sollte über einen Durchlauferhitzer kommen und nicht über den Boiler. Stromfresser werden gnadenlos aussortiert und durch günstigere Geräte ersetzt. Wer sich das nicht leisten kann, kann auch erst einmal ein gebrauchtes Gerät kaufen, das ist günstiger und spart dennoch Strom.